Volle Windmühlenkraft voraus

Seit Wochen, wenn nicht sogar Monaten drücke ich mich vor diesem Eintrag, schlawenzel um meinen Blog herum und finde immer wieder andere Beschäftigungen aka Ausreden, die wichtiger erscheinen oder attraktiver als sich auf den Allerwertesten zu setzen und die Finger über die Tastatur fliegen zu lassen.

Warum? Weil ich einfach nicht weiß, worüber ich schreiben soll, was ich euch mitteilen kann.

Aktuell finde ich mein Leben sehr durchschnittlich – alles plätschert so vor sich hin – und was ich letztes Jahr mit so viel Dynamik, Tempo und Schwung vorangetrieben habe, läuft dieses Jahr mit langsamen Mühlen. Alles fühlt sich ein bißchen nach Entschleunigung an und ehrlich gesagt bin ich nicht wirklich der Typ für Geplänkel und Geplätscher. Auch wenn die Mühlen stetig laufen…

shutterstock_232417417_Magati

Jedenfalls sind die Themen des letzten Jahres nicht mehr die Themen diesen Jahres. Und da sich die Themen diesen Jahres mir (bisher) nicht auf einem Silbertablett präsentiert haben, fällt es mir schwer ein Thema zu finden, über das ich schreiben kann und will. Und das, obwohl es mir jedes Mal so viel Freude bereitet zu schreiben, meine Gedanken und Gefühle mit euch zu teilen und die Stunden an mir vorbei fliegen, ohne das ich es merke.

Daher trete ich hiermit die Flucht nach vorne an, durchbreche die Schweigeschallmauer auf meinem Blog mit voller Windmühlenkraft voraus und frage euch einfach direkt:

Wer kennt dies auch und wie geht ihr damit um?

Wie findet ihr eure Themen? Haltet ihr einfach die Augen und Ohren offen, damit die Ideen den Weg zu euch finden oder sucht ihr aktiv?

Gibt es etwas, über das ich für euch schreiben kann und/oder das euch von mir interessiert?

Ich bin ganz Ohr und Auge und freue mich auf neuen Schwung.
Seid der Wind in meinen Mühlenblättern,
Eure Belinda

Advertisements

6 Kommentare zu “Volle Windmühlenkraft voraus

  1. Hallo Belinda,

    ich bin heute zum ersten Mal auf deinem Blog, doch dein Schreibstil gefällt mir auf Anhieb. Es beruhigt mich auch, dass es andere Blogger gibt, die eine länger andauernde Flaute beim Bloggen haben. Mein letzter Eintrag ist auch schon einen Monat alt, zwar habe ich ein paar Themen, über die ich schreiben könnte, aber es fliegen momentan viele andere Gedanken durch meinen Kopf, sodass mir die Muße zum Schreiben fehlte. Bei mir kommen die Themen einerseits durch das was ich erlebe/unternehme, zum anderen sind es Punkte, mit denen ich mich schon länger gedanklich auseinandersetze und die irgendwann an die „Luft“ müssen. Vielleicht hilft es dir Erlebnisse, Ideen, Gedanken kurz zu notieren und bei Gelegenheit darüber zu schreiben. Ich habe da auch noch kein Patentrezept, aber erstmal eine Überschrift in WordPress abzuspeichern oder ein paar erste Sätze kann da schon helfen.

    Oft fallen mir Themen ein, wenn ich so durch die Gegend spaziere oder an der roten Ampel warte und die Umgebung beobachte. Dies fließt dann irgendwann auch in meine Posts ein.

    Drücke dir die Daumen, dass du einen Weg für dich findest mit dem Blog. Die Flucht nach vorn ist sicher eine gute Methode.

    LG Silke

    • Liebe Silke,

      vielen Dank für dein Verständnis und Teilen deiner Geschichte. Musste Schmunzeln, weil ich es genaus so wie du es geschrieben hast gerade probiere 🙂

      Liebe Grüße, Belinda

  2. Liebe Belinda, ich kenne das natürlich auch. Ich schreibe dann, wenn mir etwas einfällt oder ein Thema auf mich zukommt. Die kommen eben nicht jeden Tag oder jede Woche. Sie kommen zur richtigen Zeit. Du machst das eh super so. Nur immer mit der Ruhe, sonst bleibt dein Blog nicht authentisch. Bitte einfach deine himmlischen Helfer um neue Inspiration, und sie wird dir zu Teil werden. 🙂 Vertraue einfach, du wirst sehen, es wird klappen. 🙂

    Herzliche Grüße und ganz viel Inspiration,

    Caroline aus Wien

    • Liebe Carolin,

      vielen lieben Dank für deine wärmenden Worte und die Bestätigung, dass alles so seine Richtigkeit hat, wie es ist. Ich bin da einfach manchmal zu ungeduldig, um das Sein/Jetzt so zu akzeptieren und stehen zu lassen, wie es in dem jeweiligen Moment nun mal ist. Also entspanne ich mich weiter ins Leben hinein und lausche 🙂

      Sonnige Grüße aus Hessen, Belinda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s