Frühjahrsputz

Frühling ist nicht nur der Beginn einer neuen Jahreszeit mit mehr Sonne, warmem Wind und einer zauberhaften Blütenpracht. Für viele ist Frühling vorallem Anlass endlich zu Hause aufzuräumen und Ordnung zu schaffen: Kleiderschrank ausmisten, Fenster putzen, Akten sortieren etc.

Ich mache das auch jährlich – unabhängig von der jeweiligen Jahrzeit, sondern nach Befinden, Lust/Laune und Dringlichkeit. Ich mag es einfach aufgeräumt, sortiert, weiß wo was ist, wo ich finde was ich suche. Eben minimalistisch, so dass immer nur Dinge um mich sind, die ich wirklich nutze und brauche und Menschen, die einen Mehrwert in meinem Leben haben.

shutterstock_101253061_AnatolyTiplyashin

Dieses Jahr zeigt sich der Frühling auch für mich von seiner „Frühjahrsputz“-Seite: jedoch nicht äußerlich sondern innerlich. So bin ich die letzten Wochen immer wieder mit meinen „blinden Flecken“ in Berührung gekommen, welche um Beachtung und Bearbeitung baten.
Dem habe ich mich zu der für mich passenden Zeit gewidmet und mir meine Begegnungen, Verbindungen und Einstellungen genauer angeschaut – mit dem Ergebnis, dass es Zeit ist, einiges los- und gehenzulassen.

Das ist nicht immer einfach, bedarf einiger Energie und Mut. Aber es lebt sich leichter mit weniger oder gar keinem Gepäck auf dem Rücken. Und es schafft Raum für Neues.
Denn nun kann auch der warme Frühlingswind durch alle Ecken deiner Seele pusten und die Sonne deine schönen Samen zum Blühen bringen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s